Bargeldlos bezahlen – aber richtig

Vorsprung durch Erfahrung! Die Volksbanken Raiffeisenbanken arbeiten mit easycash zusammen – Deutschlands führendem Anbieter im Bereich der bargeldlosen Zahlungsabwicklung. Auch Sie haben sicher bereits häufig mit easycash gezahlt, denn der Großteil der ec cash-Transaktionen in Deutschland läuft über diesen POS-Netzbetreiber. In Zusammenarbeit mit der Nr.1 in Sachen ec cash bieten wir Ihnen natürlich auch alle weiteren marktrelevanten bargeldlosen Zahlverfahren.


electronic cash - garantierte Zahlung

electronic cash – garantierte Zahlung

In Punkto Sicherheit ist electronic cash das optimale Zahlverfahren. Sie erhalten eine Zahlungsgarantie und haben praktisch kein Ausfallrisiko. Bei einer electronic cash Zahlung gibt der Käufer seine Geheimzahl, die PIN, am Terminal ein. Ist die Karte gültig und ausreichend gedeckt, erfolgt die Zahlung innerhalb von Sekunden.

Gebühren der Kreditwirtschaft: 0,3 % des Umsatzes, mindestens 0,08 € pro Zahlungsvorgang

Vorteile: Zahlungsgarantie

Zum persönlichen Beratungsgespräch


Maestro - international bewährt

Maestro – international bewährt

Maestro ist vor allem für Händler interessant, bei denen häufig mit ausländischen ec-Karten bezahlt wird. Diese „internationale Variante“ von electronic cash ist weltweit verbreitet.

Gebühren der Kreditwirtschaft: Abhängig vom Vertragspartner

Vorteile: Zahlungsgarantie, Akzeptanz ausländischer Karten

Zum persönlichen Beratungsgespräch


Kreditkarten - weltweit anerkannt

Kreditkarten – weltweit anerkannt

Wer das international weit verbreitete Zahlverfahren Kreditkarte akzeptiert, genießt Zahlungsgarantie und kommt seinen Kunden entgegen. Im Gegensatz zur ec-Karte wird bei Kreditkarten das Konto des Kunden nicht sofort belastet; viele Kunden im In- und Ausland bevorzugen daher diese Art der Bezahlung.

Gebühren der Kreditwirtschaft: In Abhängigkeit vom Vertragspartner

Vorteile: Zahlungsgarantie, Akzeptanz ausländischer Karten

Zum persönlichen Beratungsgespräch


GeldKarte - virtuelles Kleingeld

GeldKarte – virtuelles Kleingeld

Die GeldKarte ist für die bargeldlose Zahlung von kleineren Beträgen bis etwa 25 Euro – also zB für Kiosk-Besitzer – sinnvoll. Die „Geldbörse in Chipform“ befindet sich auf der ec-Karte und kann an Geldautomaten mit bis zu 200 Euro aufgeladen werden. Der Zahlbetrag wird ohne PIN-Überprüfung oder Unterschrift von dem gespeicherten Guthaben abgezogen.

Gebühren der Kreditwirtschaft: 0,3 % des Umsatzes, mindestens 0,01 €

Vorteile: Kunde braucht keine PIN; Zahlungsgarantie

Zum persönlichen Beratungsgespräch


Lastschriftverfahren OLV® smart - kostengünstige Sicherheit

Lastschriftverfahren OLV® smart – kostengünstige Sicherheit

Das Lastschriftverfahren OLV® smart erlaubt es Kunden, ohne Geheimzahl mit Karte zu zahlen – sie unterzeichnen lediglich den Zahlbeleg. Dabei minimiert OLV® smart Retouren durch den Abgleich mit der Händlerweisungsdatei®, die polizeilich gemeldete Karten ebenso wie Karten mit offenen Rücklastschriften sperrt.

Gebühren: 0,04 € pro Abfrage der Sperrdatei

Vorteile: Kunde braucht keine PIN; Verringerung des Missbrauchsrisikos durch Prüfung branchenabhängiger Sicherheitsparameter

Zum persönlichen Beratungsgespräch


ELV - Geringe Gebühren, hohes Risiko

ELV – Geringe Gebühren, hohes Risiko

Beim elektronischen Lastschriftverfahren – kurz ELV – ist ebenfalls keine Eingabe der Geheimzahl erforderlich; auch hier unterzeichnen Kunden lediglich den Zahlbeleg. Da ELV auf eine Prüfung der Daten verzichtet und keinerlei Autorisierung vorgenommen wird, ist es das Zahlverfahren mit dem höchsten Ausfallrisiko.

Gebühren: keine

Vorteile: Kunde braucht keine PIN; niedrige Gebühren

Zum persönlichen Beratungsgespräch


easycash - Partner der Volksbanken Raiffeisenbanken für Kartenzahlung

Damit Ihre Kunden gute Karten haben.

Ihre Kunden und Sie erwarten, dass Transaktionen schnell, sicher und reibungslos erfolgen. Bezahlterminals müssen stets absolut zuverlässig funktionieren, oft mehrere hundert Mal am Tag.